Landseer „von der Schwanenburg“ Vorstellung unserer Landseerzucht

Als wir den ersten Landseerwelpen unseres Lebens zu Gesicht bekamen, geschah Seltsames: Die Welpenhündin saß, und blickte uns ruhig und gelassen, mit dunkelbraunen Mandelaugen, an – dieser Blick drang in unsere Seele, faltete diese säuberlich zusammen, legte sich darauf und ging nie mehr weg. Die Freude die wir mit diesem außergewöhnlichen Hundetyp erlebten, ließ uns den Entschluss fassen, diese Freude mit Anderen zu teilen und einen Beitrag zum Erhalt der liebenswerten Giganten der Hundewelt beizusteuern. Unsere Vorstellung von verantwortungsvoller Hundezucht ist sicher nicht Jedermanns Geschmack. Das ist auch gut so. Ebenso wie ein Käufer sich „seinen“ Züchter auswählen soll, sucht ein Züchter sich „seine“ Käufer aus. Wir sind in erster Linie unseren Welpen verpflichtet. Für jeden einzelnen Welpen die geeignete Familie zu finden ist eine große Verantwortung. Wir suchen sorgfältig und mit – aus Erfahrung gewonnenen – Kriterien zukünftige Landseereltern aus. Das Wohl unserer Welpen hat dabei absolute Priorität.

Was Sie von uns erwarten dürfen:

Wir züchten höchstens ein bis zwei Würfe pro Jahr. Jeder Wurf ist für uns etwas Besonderes in das unsere ganze Liebe, Aufmerksamkeit und Fürsorge fließt. Selbstverständlich ist für uns eine 24-Stunden Betreuung von Mutter und Welpen. Die Welpen werden täglich gewogen und erhalten – zur Entlastung der Mutterhündin – ab der dritten Woche Zusatzmilch. Die Welpen wachsen, integriert in unsere (Hunde)familie, in Haus und Garten auf. Zur Prägung und Vorbereitung auf die heutige Umwelt lernen unsere Welpen alltägliche Geräusche und Umwelteinflüsse als dazugehörig kennen. Betreut durch unsere erwachsenen Hunde lernen Welpen schon in den ersten Wochen Sozialverhalten zu anderen Hunden. Bei kleinen Ausflügen in die Umgebung machen unsere Welpen Bekanntschaft mit Leine und Auto. Alle Welpen werden tierärztlich betreut, mehrfach entwurmt, erhalten die Erstimpfung und werden gechipt. Die Welpen werden durch einen Zuchtwart des Rasseclub begutachtet und erhalten einen Abnahmebericht. Wir besprechen mit den zukünftigen Landseereltern ausführlich die Fütterung über die nächsten Wochen. Wir möchten für unsere Welpenkäufer erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um ihren Landseer sein. Daher ist für uns die Nachbetreuung wichtig. Um die Entwicklung unserer Landseerwelpen miterleben zu können, organisieren wir Welpentreffen. Wir freuen uns über jede E-mail, jedes Foto, jeden Brief und jedes Telefonat und erst recht über jeden Besuch. Ein Schwanenburger Welpe bleibt ein Stück „unser“ Hund – sein Leben lang.

Was wir uns wünschen :

Der Landseer ist ein Hund der unbedingt Kontakt zum Menschen braucht. Wie für alle Hunde die als „Helfer“ des Menschen gezüchtet wurden, ist ein enger Bezug zur Familie unerlässlich. Mit diesem Hintergrund hat ein Landseer Anspruch auf Familienanschluss. Diesem Anspruch wird man nicht gerecht wenn niemand in der Familie Zeit für den Hund hat. An wen soll der Landseer sich mit seinen Bedürfnissen, seiner Liebe wenden – wenn niemand zu Hause ist ? Rechnen Sie nicht nach wie viele Stunden ein Landseer alleine bleiben kann, sondern wie viel Zeit für einen Welpen vorhanden ist. Die Unterbringung eines Landseers ist einfach:  er ist dort wo sich seine Familie aufhält. Nicht im Zwinger, nicht im Hundehaus, nicht im Gartenhaus, nicht in der Garage, nicht im Wintergarten. Eine Isolationshaltung ist nicht artgerecht, da sie dem Bedürfnis des Hundes nach sozialem Kontakt entgegensteht. Wer eine klinisch reine Wohnung liebt, sollte auf Hundegesellschaft, um der Hunde willen, verzichten.

Wir empfehlen unbedingt den Besuch einer guten Welpenschule. Warum ?

In erster Linie damit der Landseerhalter eine hundgerechte Kommunikation lernt, in zweiter Linie damit der Welpe Kontakt zu Artgenossen bekommt. Sicherlich gehört der Landseer zu den gutmütigsten Vertretern seiner Art. Dennoch ist eine liebevolle und konsequente Erziehung unabdingbar. Der knuddelige Welpenteddy wird immerhin ein großer und starker Hund. Mit siebzig Kilo Eigensinn an der Leine haben schon Viele unerquickliche Erfahrungen gemacht.

Wir wünschen uns für unsere Welpen:

Menschen die einen Partner auf vier Pfoten suchen und die fröhlich in die Welt rufen  „ Wir haben einen Landseer“